Juli 2017

Projektstand Juli 2017

Die Rohbauarbeiten gehen weiter entsprechend Terminplanung ungestört vonstatten. Die auskragenden Decken im Bereich Türlen/Heilbronner Straße erzwingen eine besondere ingenieurtechnische Bearbeitung. Die Bauhilfskonstruktionen sind zwischenzeitlich aufgebaut und durch Prüfingenieure freigegeben.

Regelmäßige Qualitätsüberwachung der Rohbauarbeiten durch Herrn Dipl.-Ing. Hühn, sowie die Fremdüberwachung durch die GÜB werden fortgesetzt. Aktuell sind keine Unfälle oder Beschädigung von Nachbarobjekten zu verzeichnen. Die laufenden Vermessungsarbeiten der Bestandswände sind zwischenzeitlich eingestellt, da die letzten Messungen keine weiteren Veränderungen mehr ergeben hatten. Zum Abschluss der Rohbauarbeiten erfolgt eine abschließende Aufnahme der Höhenbolzen im Bereich der rückverhängten Wand, sowie der Nachbargebäude.

Die Zugänglichkeit der Baustelle ist über eine Fachfirma mit Zugangskontrolle gesichert. Außerhalb der Arbeitszeiten finden regelmäßig Kontrollgänge statt.

Zwischenzeitlich liegen alle Gutachten des Rückbaus und der Sprengarbeiten vor. Bei Durchsicht der Gutachten ist zu verzeichnen, dass alle Parameter gem. Zulassung und Regel der Technik entsprechend eingehalten, bzw. umgesetzt worden sind.

Bauzeitenplan

Der Detailbauzeitenplan ist vorgelegt, die Darstellung wird an den Bauherrn übergeben. In dem Bauzeitenplan sind nun die Vorbegehungen der im Wesentlichen fertig gestellten Geschossen enthalten, so dass das gemeinsame Vorbegehungs- und Abnahmeprozedere kurzfristig mit dem Bauherrn abgestimmt werden kann.

Der Rohbau in den Flügelbauten entspricht dem Leistungssoll und schreitet ungestört und gut voran. Die Ausbauarbeiten haben in der Tiefgarage nun begonnen in den Geschossen sind die weiteren Arbeiten, gem. Terminplan eingetaktet.

Flügelbau BT A/B

Die Werkplanung ist abgeschlossen.
Die Ausbauschnittstellen sind nun besprochen. Hierbei sind zusätzliche Planungsleistungen durch den Bauherrn bestellt, um ggf. dem möglichen Mieter die Zusammenlegung von verschiedenen Flächen möglich zu machen. Alle Änderungen sind bereits im Rahmen des Änderungsmanagements ausgereicht und durch den Bauherrn zur weiteren Prüfung an dessen Beratungsstab, hier Beck&Bouchlias und Dr. Stehlin in Prüfung.

Wohnungsbau BT C

Die Planungstermine für das BT C sind abgestimmt.
Die Rohbauleistung wird parallel zu den Flügelbauten hergestellt. Die Fertigstellung Rohbau BT C ist zum Januar 2018 geplant.

Allgemein

Die Bauaufsicht der Stadt Stuttgart, die Bauherrschaft, sowie am Projekt Beteiligte haben sich wiederum positiv über die Qualitäten und die Leistungsgeschwindigkeit der Rohbauarbeiten geäußert. Die stringente Projektführung mit regelmäßigen Vorort Terminen, Leistungs- und Qualitätskontrollen, sowie der dann auch umgehenden Umsetzung des GU`S bei Rügen, sowie die dem hohen Planungsdruck folgende Planung der Architekten und Fachingenieure trägt zu diesem gesamten positiven Eindruck bei.

Der aktuelle Bauablauf kann als störungsfrei und leistungsorientiert bezeichnet werden.

Interne Audits, sowie Überprüfungen der Rohbauarbeiten als B2 Baustelle durch den GÜB haben jeweils 100 von 100 möglichen Punkten erzielt.