November 2017

Projektstand November 2017

Die Rohbauarbeiten sind in der Fertigstellung begriffen. Die aufwendige Unterstützung im Bereich des Kopfbaues ist bereits rückgebaut und die ingenieurtechnisch aufwendigen Konstruktionen des Kopfbaues, sowie der Y-Stütze im Bereich der Türlenstraße sind hergestellt.

Die Ausbauarbeiten laufen bereits in den darunterliegenden Geschossen in allen Gewerken, Trockenbauarbeiten sind begonnen.
Die Fassadenbauarbeiten sind bereits im Bereich EG und 1. OG in der Verglasung.
Die Fensterbauarbeiten sind in den darüber liegenden Geschossen in Teilen hergestellt.

Die Qualitätssicherung durch Herrn Dipl.-Ing. Hühn wird nun unterstützt durch die beauftragten Fachingenieurbüros von TGA und Fassadentechnik, die bereits die ersten Kontrollgänge in Abstimmung mit Herrn Hühn absolviert haben.

Die Zugänglichkeit und Sicherheit der Baustelle wird über die Firma Zeppelin mit gesonderter Zugangskontrolle gesichert. Fremdpersonen können legal die Baustelle nicht betreten.

Der Musterraum ist rückgebaut. Die Freigaben für die Oberflächen der Allgemeinflächen, bis auf Naturstein, ist erfolgt.

Bauzeitenplan

Der vorliegende Bauzeitenplan wird nun als Detailterminplan fortgeschrieben und mit Meilensteinen der technischen Vorbegehungen ergänzt.

Hier soll im Januar 2018 auch ein Vorgespräch mit der Bauaufsicht zur Abstimmung der baurechtlichen Abnahmen stattfinden. Die Bauleistungen sind gem. Bauzeitenplanung in der Summe ca. 3 Wochen beschleunigt.

Flügelbau BT A/B

Die Werkplanung ist abgeschlossen.
Zu großen Teilen sind die Montagepläne im Prüflauf abgeschlossen.

Eine Mieterausbauplanung liegt bislang nicht vor.
Die Schnittstelle der Grundausbauleistung, hier brandschutzrelevante Bauteile, Fassade, Hohlraumboden und Decke fertig installiert, sowie Sanitärbereiche werden hergestellt.

Allgemein

Die Baustelle läuft störungsfrei. Die Planungsabstimmungen mit allen Fachplanern und ausführenden Unternehmen erfolgt in regelmäßigen JF Terminen und kann ebenso als störungsfrei bezeichnet werden. Die prognostizierten Termine werden eingehalten. Der aktuelle Leistungsstand entspricht im Wesentlichen der Planung.

Information zum Leistungsstand

  • Weitere Abdichtungsarbeiten in Ebene UG2 Kopfbau und U3 BT A+B
  • Estricharbeiten in der Lüftungszentrale BTA sowie in U3
  • Weitestgehende Fertigstellung aller Unterkonstruktionen der zu dämmenden Deckenebenen, in Großteilen incl. der Dämmung und den unteren Abdeckplatten BT A+B
  • Malerarbeiten in BT A+B an Decken und Wände weitestgehend fertiggestellt, auch an verputzten Flächen.
  • Großflächiger Ausbau der TGA in BTA. Lüftungsquerschnitte sind bereits gedämmt, Kabeltrassen Elektro zu großen Teilen fertig, Sprinkler in U2 komplett fertig
  • Weitergehende Putzarbeiten in BT A+B und BTC in U2-EG
  • Komplette Fertigstellung Bauteil B Decke ü. 5. OG samt Attika, im Bauteil A fehlt nur noch in Teilen die Decke ü. 5. OG (Endzustand Ecke Heilbronner Straße) und Decke ü. 4. OG (Endzustand Türlenstraße)
  • Decke über V-Stütze bei Türlenstraße ausgeschalt
  • Einbau der Kunststofffenster im BT A+B auf Innenhofseite bis 3. OG, auf Straßenseite (Heilbronner Straße) bis 2. OG abgeschlossen, im GG sind Stahl-Glas-Fassaden im BT B bis Kopfbau fertiggestellt, im EG (Heilbronner Straße) ist die Stahl-Glas-Konstruktion im EG fertiggestellt.
  • Trockenbauwände im BT A+B bis 2. OG einseitig beplankt
  • Decke über V-Stütze bei Türlenstraße geschalt und bewehrt
  • Trockenbauwände im Gartengeschoss BT B begonnen
  • Stahlbaukonstruktion am Kopfbau fast komplett ausgebaut. Stahlbetondecken tragen sich jetzt selbst.
  • Weitgehende Fertigstellung der Fernwärmezentrale
  • Abschluss der Umverlegung aller Kabelanschlüsse an BTB.