August 2018

Projektstand August 2018

Die Rohbauarbeiten sind abgeschlossen, die BE ist rückgebaut.

Die Tiefgaragenebenen werden sowohl als Lager, Arbeitsvorbereitung, sowie zusätzliche Büroräume genutzt.
Die Ausbauarbeiten in diesen Bereichen sind im Wesentlichen hergestellt.

Rohinstallation in Trassen und Schächten sind zu großen Teilen hergestellt, Schachtbegehungen sind vor Verschluss erfolgt. Die Feininstallationen sind begonnen, Heiz-/Kühldecken werden montiert. Die Haustechnikzentralen sind zu großen Teilen hergestellt, die Inbetriebnahme und Probeläufe werden
vorbereitet.

Die Fassadenbauarbeiten sind in der Fertigstellung, die Hülle ist regendicht.
Die Blechpaneele, sowie vorgehängte Blechfassaden und Faserzementplatten werden verbaut.
Der Rückbau der Gerüste hat begonnen, 50 % bereits zurückgebaut.

Regelmäßige Begehungen der beauftragten Fachingenieure fc-Ing., EGS, Weber Fassadenbau mit entsprechendem Berichtswesen erfolgen. Diese werden nunmehr ergänzt durch bauherrnseitige Begehungen zum Thema Brandschutz.

Die Bürogeschosse der Fremdmietbereiche sind gem. Schnittstellenliste als Grundausbau im Wesentlichen fertiggestellt. Im vermieteten Bereich im BT A sind im Ausbau begriffen. Diese sind terminlich und qualitätsmäßig unkritisch.

Die Fliesenarbeiten in den Sanitärbereichen sind in Fertigstellung. Die notwendigen Rohinstallationen für die Sanitäreinrichtungen sind hergestellt, die Feinmontagen haben begonnen.

Im Bereich BT B EG sind die Arbeiten im großen Saalbereich auf Bauherrnanweisung nun eingestellt, um hier für einen möglichen nachfolgenden Mieter und dessen Nutzungswünsche entsprechend reagieren zu können.

Die Untergeschosse sind im Wesentlichen abgeschlossen.

Die Zugänglichkeit und Sicherheit der Baustelle, ist nach wie vor durch die Fa. Zeppelin gewährleistet.
Regelmäßige Baudurchgänge, ergänzend nachts, sichern die Baustelle gegen Diebstahl und Vandalismus.

Die Bemusterungen sind abgeschlossen. Die Foyer Möbel sind bis auf die Lederfarbe freigegeben.

Für die Bereiche Speiseraum GG, sowie Clubzimmer im 5. OG wird aktuell die Beleuchtungsplanung als neue Entwurfsplanung hergestellt. Diese muss mit dem Leuchtenhersteller abgestimmt werden.

Bauzeitenplan

Die regelmäßige Prüfung des Bauzeitenplans und Abgleich mit den Bauleistungen Vorort bestätigt den Leistungsstand. Die Fremdmietbereiche im BT B sind im Wesentlichen bis zur Schnittstelle geplanten Grundausbau hergestellt. Die Ausbauarbeiten im BT A werden weiter fortgesetzt. Die Vorbegehungen zu fertig gestellten Bereichen sind nun geplant ab 36. KW. Die Gerüste für die, zu großen Teilen hergestellten, Fassadenbauarbeiten werden weiter zurückgebaut.

Flügelbau BT A/B

Die Werkplanung ist abgeschlossen.
Die Montageplanprüfung abgeschlossen.
Die Montagepläne sind geprüft freigegeben und für die bereits vermieteten Bereiche, hier BT A 2. – 5. OG in Produktion.

Arbeitsvorbereitung

Die Bemusterungen sind im Wesentlichen abgeschlossen.
Vorstandsbereiche im 5. OG sind von den Oberflächen freigegeben. Aktuell soll für den Speiseraum GG, sowie Clubzimmer im 5. OG eine Alternative Beleuchtung hergestellt werden. Hier sind die ursprünglich geplanten durchgängig gleiche Beleuchtungskörper nun in Grund- und Akzentbeleuchtung zu trennen. Eine gesonderte Planung als Entwurfsplanung ist hier als zusätzliche Leistung notwendig.

Allgemein

Die Planungsarbeiten sind im Wesentlichen abgeschlossen.
Die durch den Bauherrn zu liefernde Möblierung ist derzeit in Abstimmung. Die notwendigen Formatabmessungen für Sonderleuchten in Besprechungsräumen sind durchgegeben.

Die Beleuchtungskonzepte für Sondernutzung sind freigegeben. Speisesaal und Clubzimmer sollen noch entwurfsmäßig fortgeschrieben werden. Hier ist davon auszugehen, dass die Fertigstellungstermine dann neu zu definieren sind.

Die technischen Begehungen zur Qualitätssicherung werden nun durch eine bauherrnseitige SV Gruppe zum Thema Brandschutz ergänzt. Das Team zu den regelmäßigen Baubegehungen ist durch SSV weiter ergänzt worden, um auf die nun hergestellten Ausbaubereiche reagieren zu können.

Zu den Mieterausbauten ist aktuell noch keine abschließende vertragliche Bindung erfolgt. Die notwendige Planung zum Änderungsantrag zur Baugenehmigung ist fertiggestellt und hat eine Vorratsplanung im EG beinhaltet. Die Ausreichung des Änderungsantrages mit den fachlichen Beiträgen, Brandschutz, usw. ist geplant bis Ende August 2018.

Diese Planung wird dann Grundlage der ab Mitte September geplanten technischen Vorbegehungen mit der Bauaufsicht zur Vorbereitung der Inbetriebnahme. Die Inbetriebnahme der Haustechnik, sowie die Einweisungen sind geplant ab Oktober 2018.

Information zum Leistungsstand

  • Rohbauarbeiten, Schließen von Deckendurchbrüchen und Schächten. Leistungsstand 100 %
  • Gerüstarbeiten: Abbau Gerüst an Nordseite, Ostseite und Westseite BT B. Leistungsstand 95 %
  • Verglasungsarbeiten Kunststofffenster inkl. Verklebungen: 100 %
  • Taubenabwehr: 60 %
  • Pfosten-Riegel-Konstruktion: 85 %
  • Sonnenschutzarbeiten (Jalousien): 70 %
  • Abdichtungsarbeiten außer über Veranstaltungssaal sowie Bereich V-Stütze fertiggestellt. Insgesamt Leistungsstand ca. 85 %.
  • Ausbauleistungen TGA: 90 %
  • Medientechnik: 10 %
  • Terrassenbeläge (Betonplatten): 80 %; fehlende Beläge über Veranstaltungssaal.
  • Fassade (Faserzementplatten) BT B Nordseite 100 %, Ostseite 75 %, Westseite 90 %
  • Blechfassade BT A Südseite 70 %, Nordseite 75 %, Ostseite 10 %, Westseite 60 %
  • Klempnerarbeiten Attika: Unterkonstruktion, Dämmung samt Abdichtungsfolie, Abdeckblech insg. 75 % fertig.
  • Rückkühlwerk aufgestellt und angeschlossen Terrasse 5. OG, Leistungsstand 100 %
  • Kanalanschluss bei Türlenstrasse und Heilbronner Strasse abgeschlossen, Verfüllung fehlt noch bei Türlenstrasse. Leistungsstand 95 %
  • Hohlraumböden: 95 %
  • Putzarbeiten: 90 %
  • Werksteinarbeiten Treppenhäuser und Vorräume: Leistungsstand 75 %
  • Estricharbeiten: Leistungsstand ca. 85 %
  • Trockenbauarbeiten: 90 %
  • Fliesenarbeiten: 90 %
  • Malerarbeiten: 70 %
  • Gußasphaltarbeiten: 90 %.
  • Aufzugsanlagen, Leistungsstand 80 %
  • Systemtrennwände: Leistungsstand 75 %
  • Heiz/Kühldecken: Leistungsstand ca. 88 %
  • Rohrrahmentüren: Leistungsstand ca. 90 %
  • Stahltüren: Leistungsstand 100 %
  • Großkomponenten in Untergeschossen komplett montiert und angeschlossen. Leistungsstand 100 %
  • abgehängte Decken in TG´s BT A, Leistungsstand 75 %